Einladung zum 10. DTPPP-Kongress

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie hiermit zu einem brisanten und alltagsprägenden Thema der Medizin ein: Gesundheitsversorgung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte unter Berücksichtigung der ethischen intradisziplinären Fragestellung.

Der Fokus wird auf die Zusammenarbeit des Dachverbandes (DTPPP) mit dem Institut für transkulturelle Kompetenz ( MITK), der Akademie für öffentliches Gesundheitswessen (ÖGD), der Ärztekammer Westfalen-Lippe, mibeg-Institute als gestaltende und aktiv mitwirkende Einrichtungen rund um Themen der Versorgung von Flüchtlingen, Asylsuchenden und transkulturelle Fragestellungen gelegt sein.

Um die Brisanz hervorzuheben wurden Referenten aus den Niederlanden, Dänemark, Österreich und der Schweiz eingeladen, um einen Erfahrungsaustausch mit den unmittelbaren Nachbarländern zu ermöglichen.

Inhaltliche Schwerpunkte der dreitägigen Veranstaltung sind:

  • TRANSKULTURELLE KOMPETENZ IN DER BEHANDLUNG (Praxisrelevante Themen aus dem Bereich der Diagnostik und Therapie im Sinne der medizinischen Leitlinien) und in der Weiterbildung
  • Kultursensible Versorgung: stationär, teilstationär und ambulant
  • Flucht: intrapsychische Prozesse und Herausforderung in der Versorgung
  • Interreligiöse Herausforderungen mit Experten mit Vertretern der jüdischen, christlichen und moslemischen Glaubensrichtungen
  • Terrorismus und Ich-Emanzipation: Herausforderung einer Ich-Definition in der globalisierten Welt

Wir bieten die Möglichkeit für Kleingruppen mit Voranmeldung für

  • Supervisionsgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten für psychiatrisch tätige Kollegen sowie internistischem und gynäkologischem Schwerpunkt
  • Supervisionsgruppen mit Schwerpunkt für nonverbale Therapieansätze, sozialrechtlichem und gutachterlichem Schwerpunkt
  • Balint

Die Modalitäten der Anmeldung finden Sie hier.